Hinter den Kulissen: Uta Henrich Wundersames lernen

Aktualisiert: 1. Okt 2018


"Mein Wunschberuf ist von klein auf ein Beruf, den es noch nicht gibt oder gegeben hat."


Foto: Uta Hennrich

Womit verzauberst Du die Welt?

Ich verzaubere die Welt, indem ich für Erwachsene und Kinder Freiheit, Selbstbestimmung und ein natürliches Entfalten, erfahrbar mache. Mich interessiert ein völlig anderes Lernen und Navigieren in Realität.


Zu mir kommen Eltern und Pädagogen, die mit Kindern wachsen möchten und im gegenwärtigen Bild von Erziehung und Lernen an ihre Grenzen stossen.



Berichte mal von einem typischen Arbeitstag. Was liebst du an deinem Tun?


Fotos_Uta Hennrich

Mein Lieblingsarbeitstag ist ein ganz normaler, profaner Tag. Dieser enthält viel Abwechslung und ein natürliches im Fluss sein können. Ich habe Zeit um mich um die Angelegenheiten von Familie, Haus und Hof zu kümmern.


Ich habe telefonische Beratungen, später dann kommt eine Gruppe von Menschen zu mir hier in die Mühle, damit wir gemeinsam, neue Wege in Erziehung und Lernen beleuchten und spüren. Ich habe Zeit alleine zu sein und zu lesen oder schreiben.


Dann fahre ich gerne mal weg, um in Ruhe eine Tasse Cafe zu trinken. Ich liebe inspirierende Gespräche und Begegnungen.


Ich reise und versprühe mich an anderen Orten dieser Welt. All diese Dinge wiederholten sich in bestimmten Arbeitstagen. Es gibt vor allem auch Tage, an denen all das nicht ist. ;)


Ist das, was du heute machst, schon immer dein Wunschberuf gewesen?


Mein Wunschberuf ist von klein aus ein Beruf, den es noch nicht gibt oder gegeben hat. Er ist sehr individuell und wandelt sich stetig mit meinem eigenen Prozess des wundersamen Lernens.


Umwege gibt es immer wieder und im Rückblick habe ich dann verstanden, warum es so war. Spannend.





Was sind deine größten Herausforderungen in Bezug auf Deine Talente und dein Business und wie gehst Du damit um?


Meine größte Herausforderung ist mein Bedürfnis nach Stille, Ruhe und alleine sein, mit den Anforderungen einer Großfamilie und dem ‚schnellen' Leben zu koordinieren.


Ich muss mich immer wieder daran erinnern, dass ich mich keinesfalls mit anderen vergleichen darf. Mit Scheuklappen muss ich dann dazu stehen, wie es für mich am besten passt.



Was sind deine Visionen / Ziele für die nächsten 3 Jahre?


Foto: Uta Hennrich

Mir gelingt es richtig gut mein Buch zu versprühen. Durch dieses Buch kommen ganz neue, bisher nicht gedachte Herausforderungen in mein Leben.


Menschen lesen vor allem das, was zwischen den Zeilen steht und ich bewege mich unaufhaltsam weiter auf dem Weg meines persönlichen wundersamen Lernens.


Mein Beruf und meine Person wachsen aneinander, auf das ich anderen Menschen besser dienen kann. (zum Wohle aller)







Lernen aus Erfahrung: Deine ganz persönlichen 2 Tipps für begabte Frauen, die sich (noch) nicht trauen, ihre Begabung im Business zu leben.


Mein Tips für dich sind: Dir noch viel mehr Zeit (Stille) für dich ganz persönlich zu nehmen, viel mehr als du dir auf den ersten Blick erlauben würdest. Den Mut damit zu sein, nicht konkret zu wissen, wie es weiter geht. Den Mut, in diesen Unsicherheiten zu leben-lieben.




Mehr von Uta gibt es unter:

Website: www.wundersameslernen.de

Facebook: https://www.facebook.com/WundersamesLernen/


Dein Weg zu mehr Austausch und Klarheit:



Bildrechte: Uta Henrich